Baunscheidt - Behandlung (nur privat abzurechnen)  

Die Behandlungsform des Baunscheidtierens wurde im 19. Jahrhundert durch Carl Baunscheidt entwickelt. Sie hat sich bei einer Vielzahl von akuten und chronischen Erkrankungen bewährt.  

Mittels des sogenannten Lebensweckers werden bestimmte Reflexzonen des Körpers, beziehungsweise direkt im Erkrankungsgebiet liegende Hautareale gestichelt und darauf ein Hautreizöl eingerieben. Über diese Hautareale bzw. Reflexzonen werden die lokale Durchblutung und der Lymphfluß verbessert, dadurch die Entgiftung des Körpers gefördert und es werden Innere Organe angeregt.  

Ich wende diese Methode vorwiegend bei Verspannungen und Schmerzen des Bewegungsapparates an, zur Entgiftung und Vitalisierung.

zurück